Shazam: EU Kommission genehmigt Kauf durch Apple

Die EU hat den Erwerb von Shazam durch Apple genehmigt. Bei Shazam handelt es sich um den derzeit bekanntesten Musikerkennungsdienst. Apple kündigte an, das Unternehmen im Dezember zu kaufen, musste aber auf die EU-Genehmigung warten, die eine wettbewerbswidrige Untersuchung einleitete, um zu entscheiden, ob der Kauf von Apple den Wettbewerb ausschließen und Apple Music unlautererweise erhöhen würde.

Die Übernahme ist jetzt offiziell. Die EU-Kommission kam zum Entschluss, dass der Kauf „den Wettbewerb nicht beeinträchtigen würde“.

Viele Jahre lang lizenzierte Apple die Nutzung der Shazam-Technologie für die Verwendung mit Siri. Siri kann gefragt werden, welcher Song gerade gespielt wird. iPhone, iPad oder HomePod hören auch auf die Umgebung und verwenden Shazam, um den Track zu identifizieren.

Apple gab nicht bekannt, wie Shazam nach Abschluss der Übernahme genutzt wird. Es gibt offensichtliche Synergien mit Apple Music, um die Entdeckung neuer Songs und Künstler zu unterstützen.

Auch außerhalb der zentralen Musikidentifikationsfunktion bietet Shazam musikbezogene Funktionen, von denen Apple Music profitieren würde, wie z.B. synchronisierte Texte, die die aktuelle Zeile im Laufe des Songs hervorheben. Apple Music Liedtexte sind viel rudimentärer, es gibt eine einfache Textansicht, die manuell gescrollt werden muss.

Shazam war eines der ersten Top Apps in den frühen Tagen des App Store. Apple hat nicht offengelegt, wie viel es für den Erwerb des Unternehmens bezahlt hat, aber es wird angenommen, dass es sich um ein paar hundert Millionen Dollar handelt.

Quelle: 9To5Mac

Könnte dir auch gefallen

Über den Autor: burgi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code