GayPride Ziffernblatt wird in Russland blockiert

AppleWatch GayPride Armband und Ziffernblatt

Auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni stellte Apple erstmals sein GayPride Ziffernblatt für die Apple Watch vor. Inspiriert von der Regenbogenfahne, wurde es entworfen, um den schwulen Stolz zu feiern und gegen Diskriminierung von LGBTQ-Personen zu kämpfen. Während Apple regelmäßig sein „Engagement für Gleichheit und Vielfalt“ in Gay-Pride-Videos zum Ausdruck bringt, gibt es erstmals Grenzen. iOS-Entwickler Guilherme Rambo hat herausgefunden, dass das GayPride Ziffernblatt hartcodiert ist und bei eingestellter russischer Systemsprache nicht zur Verfügung steht. Apple versucht wohl mit dieser Weise juristischen Probleme aus dem Weg zu gehen.

Guilherme Rambo via Twitter

Vermutlich kann Apple hier nicht viel dagegen machen, da Russland seit 2013 ein Homosexuellenpropagandagesetz eingeführt hat. Dieses Gesetz untersagt öffentliche Werbung mit homosexuellen Inhalten. Auch wird das speziell angefertigte Regenbogenarmband in Russland nicht verkauft. Der Erlös dieses Armbandes wird an die LGBTQ Community gespendet.

TheVerge hat Apple diesbezüglich zu einer Stellungnahme gebeten. Wir halten euch diesbezüglich weiter auf dem Laufenden.

Quelle: TheVerge

Könnte dir auch gefallen

Über den Autor: burgi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code