Apple Card: Apple stellt eigene Kreditkarte vor

Apple hat heute am „It’s show time“ Event die Apple Card vorgestellt, Apples eigene Kreditkarte. Die Karte ist direkt in die Apple Wallet App integriert, Kunden die mit Apple Pay vertraut sind sollten sich also gleich zurecht finden. Die Karte bekommt man ohne einen komplizierten Anforderungsprozess und es fallen auch keine Gebühren an. Die Zinsen für verspätete Zahlungen sind laut Apple auch geringer als bei anderen Anbietern.

Abrechnungen sollen mit der Apple Card auch einfacher werden, dank Machine Learning. Mit einem Algorithmus werden die teilweise nicht lesbaren Namen und Adressen auf Abrechnungen den tatsächlichen Geschäften / Lokalen zugeordnet. In der App hat man dann einen eigenen Eintrag mit Adresse, Bild und Telefonnummer.

Apple Card in der Wallet App

Während andere Karten diverse Bonusprogramme anbieten mit welchen man Punkte sammeln kann, bekommt man bei Apple Guthaben in Form von echter Währung. Jedes mal wenn man mit Apple Pay und der Apple Card zahlt bekommt man 2% vom Einkaufspreis als Guthaben zurück. Bei Einkäufen im Apple Store erhählt man 3%, zahlt man mit der „Titanium Card“ bekommt man 1%.

Apple Titanium Card

Die Apple Titanium Card kann man überall verwenden wo Apple Pay noch nicht verfügbar ist. Die Karte ist zudem auch sehr sicher, da auf ihr nichts weiter als ein Name zu finden ist, alle Details zur Karte sind in der Apple Wallet App zu finden.

Generell wird das Thema Sicherheit und Privatsphäre wieder groß geschrieben. Eine einzigartige Kartennummer wird generiert und im „Secure Element“ des iPhones abgelegt. Abgesichert ist das ganze dann mit Touch ID oder Face ID. Apple weiß nicht was, wo und um wie viel Kunden eingekauft haben.

Apple Card Abrechung

Um die Apple Card ausstellen zu können arbeitet Apple mit Master Card und Goldman Sachs zusammen. Die Karte ist ab Sommer 2019 verfügbar, leider vorerst nur in den Vereinigten Staaten.

Quelle und Bilder: apple.com

Könnte dir auch gefallen

Über den Autor: lacky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code